フィヒテの弁証法 : 知識学の第三根本命題について Fichtes Dialektik

この論文にアクセスする

この論文をさがす

抄録

Der dritte Grundsatz enthalt die schwierigste Aufgabe in der Wissenschaftslehre ( 1794/5). Die ersten beiden Grundsatze sind nach Fichte unbedingt. Das bedeutet Absolutheit. Die Aufgabe des dritten liegt also darin, die beiden "Absoluten" zu synthesieren. Ist das aber moglich? Dies scheint logisch betrachtet unmoglich. So konzentrieren sich fast alle Fichte-Interpetation und Kritik ins Problem der Synthesis. Schon hat Hegel In 1801 kritisiert, daβ die Synthesis nicht moglich ist. Und wiederholt sich diese Kritik mannigfaltigerweise. Hier wird behandelt, ob diese Kriik oder Interpretation richtig ist. Dazu mussen Wir zuerst die Ableitungsweise des dritten Grundsatz nachgehen. Dann untersuchen wir dessen Sinn. Schlieβ lich wird die Kritik Hegels behandelt, weil sie den groβ en Einfluss auf fast alle Fichte-Interpretation ausgeubt hat. Durch diese Betrachtung wird gefolgert, daβ es eigentlich nur einen Grundsatz (d. I. Synthesis) gibt, daβ also die Frage, ob die Synthesis moglich ist, scheinbare Frage ist.

収録刊行物

  • 高知学園短期大学紀要

    高知学園短期大学紀要 20, 503-519, 1989-09-30

    高知学園短期大学

各種コード

  • NII論文ID(NAID)
    110000409972
  • NII書誌ID(NCID)
    AN00083162
  • 本文言語コード
    JPN
  • ISSN
    03894088
  • データ提供元
    NII-ELS 
ページトップへ