「ヒンデンブルク崇拝」から「ヒトラー崇拝」へ  [in Japanese] Vom "Hindenburg-Kult" zum "Hitler-Kult"  [in Japanese]

Access this Article

Search this Article

Author(s)

Abstract

Der "Hitler-Kult" hat, wie Ian Kershaw in seiner Untersuchung uber den "Hitler-Mythos" ausfuhrlich nachgewiesen hat, im "Dritten Reich" als Integrationskraft eine massgebende Rolle gespielt. In der Fruhphase der Nazi-Zeit musste sich Hitler jedoch eine andere Autoritat entleihen. Dabei hat er sich die Popularitat des Reichsprasidenten Hindenburgs nutzbar gemacht, der als "Sieger von Tannenberg" und "Vater des Volkes" in der Weimarer Republik weitgehend von vielen Deutschen verehrt wurde. Die vorliegende Arbeit behandelt diese zwei "Kult-Erscheinungen" ("Hindenburg-Kult" und "Hitler-Kult"). Dabei mochte ich zeigen, wie geschickt Hitler den "Hindenburg-Kult" benutzt hat, um den "Hitler-Mythos" bei den Deutschen zu verankern.

Journal

  • Osaka Sangyo University, journal of human environmental studies

    Osaka Sangyo University, journal of human environmental studies (7), 1-20, 2008

    Osaka Sangyo University

Codes

  • NII Article ID (NAID)
    110007040635
  • NII NACSIS-CAT ID (NCID)
    AA1160706X
  • Text Lang
    JPN
  • Article Type
    departmental bulletin paper
  • Journal Type
    大学紀要
  • ISSN
    13472135
  • NDL Article ID
    9650700
  • NDL Source Classification
    ZV1(一般学術誌--一般学術誌・大学紀要)
  • NDL Call No.
    Z71-G449
  • Data Source
    NDL  NII-ELS  IR 
Page Top