婦人の性機能に及ぼす温泉浴の影響に関する臨牀的並びに実験的研究-6-  [in Japanese]

Access this Article

Search this Article

Abstract

Konsche Siberreaktion (Kon : Silberreaktion der Zellen - Gustav Fischer) ist eine histochemische methode für den Nachweis der Reduktionskraft der Zellen, die von Professor Kon erfunden wurde und im Zusammenhang mit Vitalität der Zellen besonders der endokrinen Organe steht. Also bedeutet die starke Offenbarung dieser Reaktion die gesteigerte Funktion der Gewebe. Um zu forschen ob die geschlechtsfunktion durch Thermalbad beeinflusst wurde, wurde diese Reaktion auf die Hypophysenvorderlappen, Ovarium und Nebenniere der Ratte nach Thermalbad (schwach radioaktive Therme und H2S Therme, 42°C, 5Minuten lang) angewandt. Sofort nach einmaligem Bad handelte es sich kein Unterschied zwischen Badgruppe und Komtrollgruppe. Nach eimal täglich 50 tägigen Btidern verstaerkte sich die Reaktion von Hypophysenvorderlappen und Corpus luteum von Ovarium (besonders bei H(2)S Therme) aber in anderer Gewebe befand keine Veraenderung sich. Also ist es klar, dass Funktion von Hypophysenvorderlappen und Ovarium nach wiederholten Thermalbaedern sich steigert.

Journal

  • Papers of the Institute for Thermal Spring Research,Okayama University

    Papers of the Institute for Thermal Spring Research,Okayama University (14), 33-37, 1954-03

    岡山大学温泉研究所

Codes

  • NII Article ID (NAID)
    120002462905
  • NII NACSIS-CAT ID (NCID)
    AN00032853
  • Text Lang
    JPN
  • Article Type
    departmental bulletin paper
  • Journal Type
    大学紀要
  • ISSN
    03697142
  • NDL Article ID
    9828961
  • NDL Source Classification
    ZS47(科学技術--医学--治療医学・看護学・漢方医学)
  • NDL Call No.
    Z19-268
  • Data Source
    NDL  IR 
Page Top